Posted on 01/15/2016 at 08:35

Wirecard und Lidl weiten Zusammenarbeit aus

Wirecard und Lidl weiten Zusammenarbeit aus ©Lidl

Gutscheinkarten für Kroatien bieten volle Flexibilität beim Bezahlen

Der Zahlungsdienstleister Wirecard und Lidl, Teil der Schwarz-Gruppe mit rund 10.000 Filialen in 27 Ländern, weiten die Zusammenarbeit aus. Ab sofort ist die Wirecard Gruppe für die Herausgabe und technische Abwicklung von Lidl E-Geld-Gutscheinen in Kroatien zuständig. Die Gutscheine werden in der Landeswährung Kuna geführt. Wirecard beliefert bereits die knapp 3.200 deutschen Lidl-Filialen seit rund zwei Jahren mit E-Geld-Gutscheinen.

„Es freut uns sehr, dass wir über Deutschland hinaus nun auch für eine internationale Lidl Landesgesellschaft tätig sein können“, sagt Anne C. Signorino Gelo, Geschäftsführerin Wirecard Retail. „Durch unser einzigartiges Geschäftsmodell, welches neueste Softwaretechnologie mit Bankdienstleistungen intelligent verknüpft, schöpfen wir die volle Konzernleistung aus. Im Bereich Gutscheinkarten decken wir so die ganze Bandbreite ab. Ob E-Geld-Karten für den stationären Einkauf, den Einsatz im E-Commerce oder digitale Karten für das mobile Bezahlen.“

Für Lidl Kroatien steht die Kundenorientierung im Food- und Non-Food Angebot im Vordergrund. „Das Angebot smarter und flexibler Bezahllösungen macht das tägliche Leben unserer Kunden noch einfacher“, so eine Unternehmenssprecherin. 

Mit den E-Geld-Karten, herausgegeben von der Wirecard Bank, ist die Bezahlung in den lokalen Lidl-Filialen möglich. In Deutschland können die Gutscheinkarten außerdem auch im Lidl-Onlineshop als Zahlungsmittel eingesetzt werden. Die Geschenkkarten im praktischen Kreditkarten-Format sind an der Kasse erhältlich. Unterschiedliche Wertstufen machen das Angebot sehr flexibel. Über einen Online-Zugang, von Wirecard betrieben, können Konsumenten ihr verfügbares Guthaben von überall abfragen.

Pressemeldung downloaden
  • Google+
  • Mail
  • XING