Posted on 05/30/2018 at 08:00

Wirecard und ENIO gestalten Bezahlen an E-Ladesäulen noch einfacher und digitaler

Wirecard und ENIO gestalten Bezahlen an E-Ladesäulen noch einfacher und digitaler

ENIO betreibt in ganz Europa über 8.000 Ladepunkte von Norwegen bis Kroatien

Wirecard, der internationale Innovationsführer im Bereich digitaler Finanztechnologie, erweitert seine Zusammenarbeit mit ENIO – das österreichische Unternehmen liefert technologisch führende Lösungen für den Aufbau und den Betrieb von Ladeinfrastruktur für E-Mobilität. 

Bereits seit 2016 kooperieren Wirecard und ENIO, um Elektromobilität für Konsumenten noch attraktiver zu gestalten. ENIO betreibt für seine Kunden als Dienstleister ein europaweites Ladestellen-Netzwerk mit insgesamt über 8.000 Ladepunkten für Elektroautos. Zusammen haben Wirecard und ENIO vor zwei Jahren eine App auf den Markt gebracht, mit der Verbraucher naheliegende Ladestationen von kooperierenden Betreibern finden und vor Ort voll digital über die App bezahlen können. Ab jetzt können Nutzer von ENIOs E-Mobilitäts-Infrastruktur darüber hinaus mit kontaktlosen Visa und Mastercard Kredit- und Debitkarten an den Ladesäulen bezahlen, ohne dafür die ENIO App installieren zu müssen. 

Fritz Vogel, Geschäftsführer und Partner bei ENIO, sagt: „Um Elektromobilität für jeden zugänglich zu machen, wollen wir eine innovative Infrastruktur schaffen, die neben zahlreichen anderen Aspekten auch fortschrittliches Bezahlen umfasst. Dabei verlassen wir uns auf unseren Partner Wirecard, der in den vergangenen Jahren seine Innovationskraft und Zuverlässigkeit sowohl bei unserer App- als nun auch der Kartenbasierten-Lösung bewiesen hat. Weitere große Projekte sind bereits gemeinsam mit Wirecard in der Pipeline, um die Zufriedenheit der Verbraucher weiter zu steigern – schließlich sehen wir in den kommenden fünf Jahren einen Bedarf von rund 500.000 neuen Ladestationen in Europa, bis 2030 werden vier Millionen weitere hinzukommen.“

Roland Toch, Managing Director der Wirecard CEE, fügt hinzu: „Wir freuen uns, die Zusammenarbeit mit ENIO, eines der führenden Unternehmen für den Betrieb von E-Ladesäulen, zu erweitern und unseren Partner mit innovativen digitalen Zahlungsmethoden zu unterstützen. Zusammen können wir die Nutzung von E-Mobilität in ganz Europa erheblich erweitern und die Digitalisierung von Bezahlungsprozessen im Mobilitätssektor weiter vorantreiben.“

Pressemeldung downloaden