Posted on 05/16/2018 at 07:30

Wirecard kooperiert mit Garmin® für ein digitales Bezahlerlebnis über boon

Wirecard kooperiert mit Garmin® für ein digitales Bezahlerlebnis über boon

Nutzer von Garmin Pay™ in Europa profitieren von boon Mobile Payments

Wirecard, der internationale Innovationsführer im Bereich digitaler Finanztechnologie, hat eine Kooperation mit dem führenden GPS-Technologieunternehmen Garmin (NYSE: GRMN) geschlossen, um Kunden komplett digitale, kontaktlose Bezahllösungen anzubieten. In den kommenden Wochen werden alle Garmin-Pay-Kunden in Europa am Point-of-Sale von einfachen und sicheren mobilen Zahlungen mit boon profitieren können. 

boon by Wirecard ist branchenweit die erste mobile Bezahllösung, die völlig unabhängig von Banken und Netzbetreibern funktioniert. Im September 2017 ist Garmin mit der vívoactive 3 Smartwatch in den Bezahlmarkt eingestiegen. Ab sofort können Nutzer in Frankreich, Italien, Irland, Spanien, der Schweiz und in Großbritannien ihre digitalen boon-Karten zu Garmin Pay hinzufügen und mit ihren Garmin vívoactive 3 oder Garmin Forerunner 645 Smartwatches überall dort bezahlen, wo Mastercard Kontaktlos akzeptiert wird.

Georg von Waldenfels, Executive Vice President Consumer Solutions bei Wirecard, sagt: „Wir sind stolz darauf, unsere Kooperation mit Garmin bekannt zu geben. Die neue Partnerschaft bietet unseren Kunden ein noch größeres Spektrum an Geräten, mit denen sie bezahlen können – es ist eine perfekte Ergänzung zu unserer Strategie, Verbrauchern die größtmögliche Wahlfreiheit beim Bezahlen zu bieten. Unsere Kunden können jetzt ihre digitalen boon-Karten mit ihren bevorzugten Smart Devices auch unterwegs beim Joggen oder bei sonstigen körperlichen Aktivitäten benutzen – noch nie war es so einfach, zu bezahlen und gleichzeitig das eigene Fitnessprogramm im Auge zu behalten.”

boon by Wirecard lässt sich ganz einfach auf Garmin vívoactive 3 und Garmin Forerunner 645 einrichten, indem man den einfachen Schritten in der Garmin Connect App folgt, um eine Karte zum Garmin Wallet des Nutzers hinzuzufügen. Zum Bezahlen ruft der Nutzer das Wallet dann über das „Controls“-Menü auf. Daraufhin erscheint die boon-Karte auf dem Screen und die Smartwatch ist zahlungsbereit. Dann wird die Uhr vor das Bezahlterminal gehalten, bis eine Zahlungsbestätigung auf der Smartwatch-Anzeige erscheint. 

Garmin Pay und boon sind mit zahlreichen Sicherheitsfunktionen ausgestattet. Eine dem Industriestandard entsprechende Tokenization-Plattform gewährleistet, dass die Karten-informationen eines Nutzers niemals Händlern oder Garmin selbst offengelegt werden. Außerdem legt der Nutzer während der Einrichtung einen vierstelligen PIN-Code fest.  

Nähere Informationen finden Sie auf www.boonpayment.com oder www.garmin.com/garminpay.

Pressemeldung downloaden