Posted on 11/26/2018 at 08:00

Wirecard integriert chinesische Zahlmethoden bei Traditions-unternehmen Faber-Castell

Wirecard integriert chinesische Zahlmethoden bei Traditions-unternehmen Faber-Castell

Touristen profitieren von digitalen Bezahllösungen in Markenshops

Wirecard verzeichnet mit chinesischen Bezahlmethoden bei einzelnen Händlern bis zu 10 Mio. EUR Transaktionsvolumen pro Monat 

Wirecard, der internationale Innovationsführer im Bereich digitaler Finanztechnologie, hat gemeinsam mit seinem Partner Safety Tax Free das deutsche Traditionsunternehmen Faber-Castell als Kunden für die Integration von chinesischen Payment-Lösungen, darunter Alipay, gewonnen. Wirecard stellt Faber-Castell, einem der weltweit führenden Anbieter von Schreib- und Zeichengeräten, einen volldigitalisierten Zahlungsansatz für die beliebtesten chinesischen Bezahlmethoden bereit. 

Durch die Partnerschaft profitieren einerseits chinesische Kunden, die in Faber-Castell-Markenshops in Deutschland ab sofort wie in ihrer Heimat bezahlen können, kein Geld wechseln müssen und darüber hinaus besondere Angebote und Coupons nutzen können. Noch dazu ist die Einführung voll digitalisierter Bezahloptionen lukrativ für Händler und Anbieter. So verzeichnet Wirecard mit chinesischen Bezahlmethoden bei einzelnen Händlern pro Monat ein Transaktionsvolumen von bis zu 10 Mio. EUR. 

Faber-Castell, im Jahr 1761 gegründet, ist eines der ältesten Industrieunternehmen der Welt und seit neun Generation in Familienbesitz. Die digitale Bezahllösung wird zunächst in den vier Markenshops von Faber-Castell gestartet: in Frankfurt am Main, Düsseldorf, Hamburg sowie im Shop am Schloss Stein nahe Nürnberg. Dank der Digitallösung von Wirecard profitieren chinesische Kunden per Safety Tax Free auch von höheren Mehrwertsteuer-Rückerstattungsraten.

Chengyuan Zhai, Gründer und Geschäftsführer von Safety Tax Free: „Die gemeinsame Lösung mit Wirecard akzeptiert mobile Bezahlmethoden wie Alipay und ermöglicht den Shoppern aus China, digitale und vollständig ausgefüllte Mehrwertsteuer-Rückerstattungsformulare mit nur einem Klick zu erhalten. Dadurch fallen das handschriftliche Ausfüllen der Tax-Refund-Formulare sowie das langwierige Anstehen am Flughafen für die Auszahlung komplett weg. So sind die Kunden um ein Vielfaches schneller als mit der traditionellen Methode und der Betrag wird innerhalb von wenigen Tagen direkt in der Landeswährung – ohne Wechselkosten – beispielsweise auf das gewünschte Alipay-Konto überwiesen, was die Kundenzufriedenheit nochmals erhöht.“

Catharina Tiede, Head of Partner Management Consumer Goods bei Wirecard, fügt hinzu: „Chinesen sind Weltmeister im Reisen und daher ist das Potenzial für Faber-Castell und andere europäische Einzelhändler enorm. Wir freuen uns, die Traditionsmarke Faber-Castell dabei zu unterstützen, einen Schritt in Richtung digitalisiertes Bezahlen zu machen, indem wir die Markenhops mit unserer fortschrittlichen, praktischen Bezahllösung ausstatten.“

Pressemeldung downloaden