Posted on 08/17/2016 at 08:30

Wirecard AG: starkes Wachstum im ersten Halbjahr 2016

Wirecard AG: starkes Wachstum im ersten Halbjahr 2016

Nach dem erfolgreichen Abschluss des zweiten Quartals 2016, kann die Wirecard AG eine positive Zwischenbilanz ziehen.

Die Umsatzerlöse im Konzern erhöhten sich im ersten Halbjahr 2016 um 32,8 Prozent auf EUR 451,8 Mio. (H1/2015: EUR 340,1 Mio.). Im zweiten Quartal 2016 betrug der Anstieg 33,6 Prozent auf EUR 241,3 Mio. (Q2/2015: EUR 180,7 Mio.).

Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg im ersten Halbjahr 2016 um 34,6 Prozent auf EUR 132,4 Mio. (H1/2015: EUR 98,3 Mio.). Im zweiten Quartal erhöhte sich das EBITDA um 34,6 Prozent auf EUR 70,4 Mio. (Q2/2015: EUR 52,3 Mio.). Die EBITDA-Marge betrug im ersten Halbjahr 29,3 Prozent.

Im ersten Halbjahr 2016 stieg das Ergebnis nach Steuern um 173,7 Prozent auf EUR 166,8 Mio.. Bereinigt um den Erlös der Anteile aus dem Verkauf der Visa Europe in Höhe von EUR 89,8 Mio., beträgt das Ergebnis nach Steuern EUR 77,0 Mio.. Dementsprechend hat sich das Ergebnis je Aktie im ersten Halbjahr 2016 um 175,5 Prozent von EUR 0,49 auf EUR 1,35 erhöht. Bereinigt um den Sondereffekt Visa beträgt das Ergebnis je Aktie EUR 0,62.

Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit (bereinigt) betrug EUR 113,4 Mio..

Das über die Wirecard-Plattform abgewickelte Transaktionsvolumen stieg innerhalb der ersten sechs Monate von EUR 20,2 Mrd. im Vorjahreszeitraum um 35,3 Prozent auf EUR 27,4 Mrd.. Mit EUR 8,3 Mrd. (H1/2015: EUR 4,9 Mrd.) betrug der Anteil außerhalb Europas 30,3 Prozent des Gesamtvolumens. 

Wirecard profitiert von einer starken Entwicklung im Kerngeschäft der elektronischen Zahlungsabwicklung und Kreditkartenakzeptanz sowie von der erfolgreichen Entwicklung der Bereiche Issuing, Mobile Payment und Mobile Point of Sale (mPOS). Zahlreiche Neukundenabschlüsse und Erweiterungen bestehender Kundenbeziehungen zeigen Wirecards Geschäftserfolg in allen Vertriebskanälen.
 
Wirecard CEO Dr. Markus Braun sagt: „Neben der stetigen Verlagerung von stationären zu Online-Transaktionen und von Bargeldzahlungen zu elektronischen Transaktionen, werden Internet-Technologien zum Konvergenztreiber zwischen allen Vertriebskanälen.“

Für das zweite Halbjahr erwartet der Vorstand eine weiterhin außergewöhnlich gute Geschäftsentwicklung und bestätigt seine Prognose, einen operativen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) für das Geschäftsjahr 2016 von 290 Millionen Euro bis 310 Millionen Euro zu erzielen.

Der Q2/Halbjahresbericht 2016 und die Präsentation sind ab sofort auf unserer Webseite zum Download zur Verfügung. ir.wirecard.de/finanzberichte

  • Google+
  • Mail
  • XING