Posted on 06/14/2016 at 10:42

Travelex und Wirecard bringen Supercard für britische Reisende auf den Markt

Travelex und Wirecard bringen Supercard für britische Reisende auf den Markt ©Travelex

Kombination aus Karte und App ermöglicht Zahlungen im Ausland ohne Gebühren

Wirecard und der weltgrößte Devisen-Anbieter Travelex geben heute die Markteinführung der Supercard bekannt. Mit der Kombination aus einer MasterCard® Karte sowie einer App können britische Reisende künftig im Ausland bezahlen, ohne dass bei Debit- und Kreditkarten-Zahlungen Auslandseinsatzentgelt anfällt. Die Supercard wurde bereits im vergangenen Jahr von Travelex als Pilotprojekt gestartet, um Reisenden kostenpflichtige Auslandszahlungen zu ersparen, ab jetzt ist die Supercard auf dem britischen Markt frei verfügbar.

Im Rahmen dieser Kooperation fungiert Wirecard als technischer Dienstleister und übernimmt sowohl den Acquiring-Prozess als auch das Risikomanagement. Darüber hinaus ist Wirecard Card Solutions Ltd., ein Unternehmen der Wirecard Gruppe, Kartenherausgeber der Supercard. 

Die Supercard verbindet alle vorhandenen Kredit- und Debitkarten in einer Kartenlösung, die durch einen Chip und einen PIN-Code geschützt ist. Bei Zahlungen im Ausland fallen keine Anwendungs-, Registrierungs-, Verwaltungs- oder Nutzungsgebühren an. Kunden können ihre Kredit- oder Debitkarte einfach via App mit ihrer Supercard verknüpfen. Dank nahezu sofortiger App-Updates können Reisende ihre Ausgaben sowie ihre Ersparnisse in Echtzeit nachverfolgen. 

Der Anmeldeprozess gestaltet sich sehr einfach und schnell, es ist keine Bonitätsprüfung erforderlich. Zudem können Reisende von jeglichen Prämienpunkten profitieren, die sie üblicherweise sammeln. Mit der Supercard erhalten Reisende die MasterCard Wechselkurse – das bedeutet, dass Travelex keine zusätzlichen Gebühren oder Kosten erhebt, wenn die Karte für Zahlungen in anderen Ländern eingesetzt wird. Supercard wird überall dort akzeptiert, wo auch MasterCard akzeptiert wird. 

Sean Cornwell, Chief Digital Officer bei Travelex, sagt dazu: „Unser Ziel ist es bei Travelex, innovative Finanzprodukte zu entwickeln und für unsere Kunden Hindernisse abzubauen, die einem internationalen Lebensstil entgegenstehen. Die Supercard ermöglicht ihnen, diese Hürden zu beseitigen, wenn sie im Ausland sind: Unsere Kunden können sorgenfrei reisen und sich dabei darauf verlassen, dass keine Gebühren für sie anfallen, wenn sie im Ausland bezahlen."

Jack Harris, Vice President Financial Institutions Europa bei Wirecard, fügt hinzu: „Die Markteinführung der Supercard ist eine tolle Neuigkeit für britische Reisende. Wir freuen uns sehr, mit Travelex, dem weltgrößten Fremdwährungs-Spezialisten, zusammen zu arbeiten. Die Kartenlösung ist äußerst innovativ und Wirecard stellt alle Aspekte der Zahlung, des Risikomanagements und der Transaktionstechnologie zur Verfügung. Dieser Launch unterstreicht erneut Wirecards Fähigkeit, komplexe und innovative Lösungen für die Finanztechnologie-Branche zu liefern."

Um die Supercard zu erhalten, besuchen Nutzer einfach die Webseite  www.travelex.co.uk/Supercard, laden sich die App herunter und registrieren sich. Die Karte wird folglich per Post zugeschickt. Anschließend können Nutzer ihre britischen Debit- oder Kreditkarten mit der App verbinden. Diese ist sowohl für iOS- und als auch Android-Geräte verfügbar. Im Ausland kann dann einfach mit der Supercard an allen MasterCard-Akzeptanzstellen gezahlt werden.

Pressemeldung downloaden
  • Google+
  • Mail
  • XING