Posted on 02/13/2014 at 08:15

Wirecard CEE kooperiert mit smartsale360 und Speed4Trade zur Vermarktung von smobsh

Wirecard CEE kooperiert mit smartsale360 und Speed4Trade zur Vermarktung von smobsh ©smobsh

Mobiles Einkaufserlebnis mit interaktivem Verkaufsterminal und QR-Code

Graz. Ab sofort bringen smartsale360, Speed4Trade und Wirecard CEE, ein Tochterunternehmen der Münchener Wirecard AG, mit den smobsh-Verkaufsterminals eine virtuelle Regalverlängerung in den stationären Handel, die erstmals die Vertriebskanäle verbindet: stationär, online und mobile. Über die Terminals können Händler ein zusätzliches Warenangebot per Touchscreen präsentieren und mehr Umsatz generieren, überall und jederzeit, auch außerhalb der Geschäftszeiten. Dabei ist die Erweiterung des Angebots selbst auf kleinster Fläche möglich.

Kunden profitieren bei smobsh von einem interaktiven und flexiblen Shoppingerlebnis über alle Verkaufskanäle: Über das Terminal wird ein Produkt ausgewählt, der zugehörige QR-Code mit dem Smartphone gescannt und die Ware direkt im Warenkorb auf dem Handy angezeigt. Einen reibungslosen Bezahlprozess ermöglicht die Wirecard Checkout Seamless-Lösung, die nahtlos in den mobiloptimierten Onlineshop integriert ist. Wirecard CEE stellt Händlern alle gängigen Zahlungsmittel zur Wahl. Zudem besteht die Möglichkeit, die Vertriebslösung smobsh auch direkt in die Kassensysteme von Filialisten und Handelsunternehmen zu integrieren, wodurch der Kunde am Terminal kaufen und dann an der Kasse bezahlen kann.

„Kunden entscheiden heute selber wann, wo und wie sie einkaufen, sie möchten sich dabei auch nicht von Ladenschlusszeiten einschränken lassen. Mit den innovativen smobsh-Terminals tragen Händler diesem Anspruch Rechnung und können zudem ein größeres Sortiment anbieten“, sagt Roland Toch, Geschäftsführer Wirecard CEE. „Außerdem erreichen Händler die mobilen, jungen Kunden – die flexiblen Zahlungslösungen und deren Abwicklung liefern wir.“

„Wir haben uns auf das Angebot von innovativen, intelligenten Vermarktungslösungen spezialisiert, die Händler unkompliziert in ihre Verkaufsstrategie einbinden können“, sagt Oliver Feldkircher, Geschäftsführer bei smartsale360. Die Full-Service-Agentur übernimmt sämtliche Prozesse, angefangen von der Aufstellung und Anbindung der Terminals, der Einbindung der Produktdaten in die Vertriebs-Plattform, die Auftragsabwicklung, Endkunden-Support und das Logistik-Management.

Speed4Trade, ein international tätiger Softwarehersteller für den E-Commerce, stellt die mobilfähige Shop-Plattform und Software-Abwicklung im Backend für die Kampagne bereit. Sandro Kunz, Geschäftsführer bei Speed4Trade: „Die Terminals bieten Kunden ein ganz neues Shoppingerlebnis, das die Vorzüge des stationären mit denen des digitalen Handels durch mobile Endgeräte verbindet. Der sogenannte Omni-Channel oder auch Everywhere-Commerce erfordert es, dass auch die Prozesse im Hintergrund richtig laufen. Speed4Trade liefert hierfür die prozessorientierte, zentrale Integration aller Verkaufskanäle.“

Das Angebot von smobsh richtet sich an Einkaufszentren, Einzelhändler oder Flagship-Stores. Erster Kunde ist das österreichische Kaufhaus TYROL.

smobsh ist eine europaweit eingetragene Marke des Unternehmens smartsale360 und ein Joint-Venture der Kooperationspartner smartsale360 und Speed4Trade.

Pressemeldung downloaden
  • Google+
  • Mail
  • XING