Posted on 08/16/2012 at 14:44

orderbird entscheidet sich für Wirecard Mobile Card Reader-Lösung

orderbird entscheidet sich für Wirecard Mobile Card Reader-Lösung ©Wirecard

Mobile Kartenakzeptanz über Kreditkarte und Lastschrift am Point-of-Sale

Die Berliner orderbird AG nutzt das neue White-Label-Programm der Wirecard AG bestehend aus Card Reader, dazugehöriger Kartenakzeptanz samt Wallet-Applikation und offenen Schnittstellen für Entwickler. Der Produkt-Rollout soll noch im August 2012 erfolgen.

orderbird entwickelt und vertreibt Kassen- und Abrechnungssysteme für die Gastronomie auf iOS-Basis mittels iPhone, iPad und iPod Touch. Mit der Card Reader-Lösung von Wirecard können die derzeit über 400 orderbird-Kunden ab sofort nicht nur Bestellungen entgegennehmen und Abrechnungen tätigen, sondern auch den kartengesteuerten Bezahlprozess über Kreditkarte und Lastschrift abwickeln.

Jakob Schreyer, CEO von orderbird, erklärt: „Wir wollten für unser innovatives Kassenkonzept sofort eine marktreife iOS-fähige Lösung, daher haben wir uns umfassend am Markt informiert. Mit ihrem schlüssigen und voll integrierten Konzept, bis hin zum Design des Readers, hat uns Wirecard sofort überzeugt.“

Bei der orderbird-Lösung wird ein mobiler Chipkarten-Leser an den iOS-Device gekoppelt und der Bezahlvorgang gestartet. End-to-end-Encryption sorgt für Sicherheit des Zahlungstransfers. Mit der Unterschrift auf dem iPad- oder iPhone-Touchscreen bestätigt der Kunde die Zahlung.

„Das Wirecard Software Development Kit ist exakt auf die orderbird-Kassenapp angepasst. Unsere White-Label-Lösung kann auf die jeweilige Branche konfektioniert werden“, sagt Anne C. Signorino Gelo, Geschäftsführerin Wirecard Retail Services GmbH, und fährt fort:“ Wir liefern unseren Kunden einen schnellen Marktzugang, eine flexible Produktumgebung und eingespielte Prozesse inklusive dem POS-Acquiring.“ 

Download Pressemeldung

  • Google+
  • Mail
  • XING