Posted on 26.06.2013 at 11:35

Interview:

Head of Product Card & Account Management

Sreelekha S.

Sreelekha, wie bist du zur Wirecard gekommen?
2005, kurz nach meinem Uni-Abschluss, zog ich nach München. Ich bin eigentlich Inderin, aber in Dubai, wo meine ganze Familie lebt, geboren und aufgewachsen. Da ich kein Wort Deutsch konnte, meldete ich mich erst mal für einen Deutschkurs an. Als ich dann sah, dass Wirecard Praktika anbot, bewarb ich mich und konnte ein Praktikum als Software-Entwicklerin absolvieren. Später bot mir eine andere Firma einen Job an, aber ich beschloss, bei Wirecard zu bleiben.

Warum hast du dich für Wirecard entschieden? 
Es war vor allem das Start-up-Gefühl, diese unbeschreibliche Dynamik. Wirecard im Jahr 2005: Das war ein kleines Technologie-Team – Entwicklung und Qualitätssicherung zusammen in einem großen Raum, wir alle saßen Tisch an Tisch. Für mich als Berufsanfängerin war das eine Riesenchance, von Anfang an mitzugestalten.

Es ist so spannend, weil Wirecard von Jahr zu Jahr wächst. Ich liebe diese Dynamik!

Wie würdest du die Kultur bei Wirecard beschreiben?
Der Begriff „dynamisch“ trifft es wirklich am besten. Es ist so spannend, weil Wirecard von Jahr zu Jahr wächst. Ich liebe diese Dynamik bei Wirecard! Man weiß nie, was nächste Woche passiert. Bei Wirecard habe ich mich noch keinen Tag gelangweilt, weil ständig neue Anforderungen an mich gestellt werden. Nicht jeder kann in einer so dynamischen Atmosphäre arbeiten, man muss das schon wirklich mögen. Aber wenn man es mag, ist es toll.

Welchen Weg hast du im Unternehmen bereits zurückgelegt?
Wie gesagt: Ich begann als Praktikantin. Dann wurde ich Junior-Software-Programmiererin und zwei Jahre später Software-Entwicklerin. Nach fünf Jahren machte ich ein Jahr Pause, weil mein Kind zur Welt kam. Während dieser Zeit gab es eine Umstrukturierung bei Wirecard und mir wurde die Position des „Business Analyst“ angeboten. Heute bin ich Abteilungsleiterin, genau gesagt „Head of Product Line Card & Account Management“. In dieser neuen Rolle muss ich viel Deutsch sprechen, weil ich Verkaufsgespräche mit Kunden führe. Wirecard unterstützt solche Karrieren in jeder Hinsicht, in meinem Fall beispielsweise auch in Form von Deutschkursen.

Welches Ereignis hat dich bei Wirecard am meisten geprägt? 
Der Tag, an dem ich meine Abteilung übernahm: Es war das Team, in dem ich Praktikantin gewesen war. Aber dieses Team zu leiten, war eine neue Verantwortung für mich – vor allem angesichts der Tatsache, dass ich ein Kind habe, also sowohl mein persönliches Leben als auch ein wachsendes Team bestens managen muss. Aber ich liebe ja solche Herausforderungen! Und Wirecard hilft mir dabei, Privat- und Berufsleben in Einklang zu bringen.