Case study

Wie Wirecard Kraftfahrern in Singapur das Bezahlen der Gebühr für die Nutzung mautpflichtiger Straßen erleichtert, erfahren Sie hier.

Posted on 29.09.2015 at 10:48

Land Transport Authority (LTA)

Land Transport Authority (LTA) – elektronische Mautzahlungen per Kreditkarte

Zur Verringerung von Verkehrsstaus hat die LTA ein elektronisches Mautsystem, das Electronic Road Pricing (ERP), eingeführt, über das Kraftfahrer während der Stoßzeiten eine Gebühr für die Nutzung mautpflichtiger Straßen abführen müssen.

Derzeit werden ERP-Gebühren entweder mit Hilfe einer vorausbezahlten Karte entrichtet, die in ein fahrzeuginternes Lesegerät gesteckt wird, oder durch ein Kreditkartenzahlungssystem namens MotorPay.

Die innovativen Lösungen von Wirecard für die Zahlungsabwicklung und das Reporting unterstützen MotorPay bei der Bereitstellung des Kreditkartenbezahlsystems. Der Dienst wird gemeinschaftlich von der LTA und der DBS Bank Ltd. (DBS) angeboten.

Herausforderung

Vor der Einführung von MotorPay gab es nur eine einzige Möglichkeit zur Zahlung von ERP-Gebühren: Eine vorausbezahlte Karte, die in das fahrzeuginterne Lesegerät gesteckt wird. Kraftfahrer mussten dafür sorgen, dass genug Geld auf ihrer Karte ist und gegebenenfalls erst eine Aufladestelle für die Karte finden, bevor sie in ein ERP-Portal einfahren konnten. Die Zahlungsmethode galt demzufolge allgemein als umständlich.

Häufig hatten Kraftfahrer entweder keine Karte zur Hand oder das Guthaben auf der Karte reichte nicht aus. Das bedeutete, dass sie sich langfristig der Gefahr hoher Geldstrafen aussetzten. Die LTA wollte deshalb eine Lösung entwickeln, mit der Kraftfahrer die ERP-Gebühren nicht mehr mit einer vorausbezahlten Karte zu zahlen brauchten, sondern stattdessen ihre Kreditkarten benutzen konnten.

Lösung

Wirecard richtete einen ERP-Zahlungsdienst für das Gemeinschaftsprojekt von LTA und DBS ein, der folgendermaßen funktioniert: Kraftfahrer abonnieren den Dienst, und alle anfallenden ERP-Gebühren werden von ihrer Kreditkarte abgebucht.

Im Back-end bietet Wirecard eine komplette Systemmanagement-Facility mit Anwendermanagement, Reporting von ERP-Transaktionen, Risikomanagement sowie Abrechnung- und Zahlungsabgleichsdiensten zusätzlich zu Zahlungsabwicklungslösungen.

Gleichzeitig verwaltet Wirecard auch den Front-End-Service der MotorPay-Website und deren Anwenderregistrierungsdienste, wo Kraftfahrer online spezielle Funktionen wie das Anmelden für ein MotorPay-Konto und das Abrufen der ERP-Transaktionshistorie ausführen können.

Ergebnis

Dieses Projekt hat eine innovative e-Zahlungsmethode im Interesse von Kraftfahrern ins Leben gerufen. Durch die Kreditkartenzahlungslösung von Wirecard konnten die Behörde und die Bank Anwendern die Möglichkeit bieten, ERP-Gebühren über ihre Kreditkarten zu zahlen. Die lästige Notwendigkeit, ständig neues Guthaben auf die vorausbezahlte Karte zu laden, entfällt somit. Zudem hat diese Lösung einerseits die LTA in die Lage versetzt, Kraftfahrern eine breitere Spanne von e-Zahlungskanälen anzubieten, und andererseits der DBS ermöglicht, ihr vorhandenes Portfolio an Rechnungszahlungsoptionen um einen innovativen e-Zahlungsdienst zu erweitern.